Volleyballclub Nienburg e.V.

 
 

Aktuelle Meldungen

06.05.2016

Traurige Nachricht: VCN muss 3. Liga absagen

Das ist eine traurige Nachricht für alle Beteiligten, für die Fans, die Sponsoren und den Verein: In der kommenden Saison wird es kein VCN-Team in der 3. Liga geben.  weiter »


VC-Stellerin Johanna Wittneben fand mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie.

04.04.2016

VC-Damen bleiben in der Dritten Liga

Wietmarschen (rit). Es hatte schon einen Hauch von Wahnsinn: Trotz ihrer bis dato besten Drittliga-Bilanz (24 Punkte, 9 Siege – 9 Niederlagen) mussten die Volleyballerinnen des VC Nienburg am vergangenen Sonntag fieberhaft um den Klassenerhalt bangen. Erst als eine halbe Stunde nach dem eigenen 3:0-Erfolg (25:18, 26:24, 25:22) bei Schlusslicht Wietmarschen feststand, dass Tabellennachbar Langenfeld im Parallelspiel gegen Cloppenburg ohne Zähler blieb, durfte die Plathner-Riege ihrem Jubel freien Lauf lassen und den Verbleib in der dritthöchsten deutschen Spielklasse feiern.  weiter »


Keine Punkt-, vielmehr eine Bauchlandung gab es für Johanna Wittneben (Bildvordergrund) & Co. gegen die Zweitligavertretung Gladbecks.

21.03.2016

Bauchlandung für Johanna Wittneben & Co.

Nienburg (rit). Dem angestrebten Klassenerhalt folgt das große Zittern: Vor heimischem Publikum verloren Nienburgs Volleyballerinnen am vergangenen Sonntagabend gegen Aufsteiger Gladbeck mit 0:3 (20:25, 24:26, 19:25). Eine schmerzhafte Niederlage, die den Nordertörschen wichtige Zähler kostet und die Entscheidung über ein viertes Drittliga-Jahr bis zum letzten Saisonauftritt vertagt.  weiter »


Nach zwei Jahren im VC-Dress steht Julie Mota vor ihrem letzten Heimspiel.

19.03.2016

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

Nienburg (rit). Es ist für die 1. Damenmannschaft des VC Nienburg eine gleichfalls spannende wie explosive Ausgangssituation: Vor dem abschließenden Heimspiel gegen die Zweitligavertretung des TV Gladbeck (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle BBS) stehen für die Nordertörschen acht Siege auf dem Konto – zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Ein weiterer Erfolg muss her, will die Plathner-Riege ihren vorzeitigen Klassenerhalt noch vor den Augen der eigenen Fans feiern.  weiter »


09.03.2016

Alles entscheidender letzter Spieltag der 2. Damen

Am Samstag, den 12.03.2016 geht es für die 2. Damen um 15.00 Uhr zum letzten Mal in dieser Spielzeit aufs Feld.  weiter »


Antonia Namnecks druckvolle Aufschläge haben entscheidenden Einfluss auf den Verlauf der Partie.

06.03.2016

VC-Damen setzen Aufwärtstrend fort

Langenfeld (rit). Im Nachsitzen bezwangen Nienburgs Drittliga-Volleyballerinnen am vergangenen Samstagabend Gastgeber SG Langenfeld. Trotz eines 2:0-Satzvorsprungs benötigte der VCN für seinen Auswärtserfolg am Ende die volle Distanz (25:22, 25:13, 17:25, 17:25, 15:10), um tapfere Rheinländerinnen schachmatt zu setzen und eine bis dato unvergessene Hinrundenschmach (Co-Trainer Keßler: „Damals unsere schwächste Saisonleistung!“) endgültig auszumerzen. Mit dem Schwung des vorausgegangenen 3:1-Siegs über GfL Hannover, dafür ohne Mannschaftsführerin Irina Gerlinger (beruflich verhindert) traten die Kreisstädterinnen ihre Reise zum Tabellennachbarn an. Dieser erwischte – ebenso wie der Klub aus dem Nordertor – einen guten Start. Früh entwickelte sich das Spiel zu einem intensiven, offenen Schlagabtausch, bei dem das Momentum ein ums andere Mal „Bäumchen wechsle dich“ spielte. Es dauerte bis zur Crunch-Time des ersten Durchgangs, ehe der Gast nummerisch von seinen druckvollen Aufschlägen profitierte und mit drei Zählern Differenz (25:22) die 1:0-Satzführung auf der Habenseite verbuchte.  weiter »


28.02.2016

Leider keine Punkte für die 2te Damen des VCN

Die 2ten Damen des VC Nienburg kehrten am 27.02.16 ohne Punkte vom Auswärtsspiel gegen den TSV Groß Munzel zurück.  weiter »


Von Beginn an ein Beweis an mannschaftlicher Geschlossenheit: Zu dritt blocken Denise Linke, Molly O´Hagan und Anne Zülow Hannovers Angriffsbemühungen.

28.02.2016

„Eine geile Partie mit hohem Spaßfaktor“

Nienburg (rit). Als Sechs-Punkte-Sieg titulierte Torben Keßler, Co-Trainer von Nienburgs Drittliga-Volleyballerinnen, das Ergebnis des 15. Spieltags. In vier Durchgängen (25:23, 12:25, 25:19, 25:16) bezwangen die Damen des VCN Tabellennachbar GfL Hannover, rückten auf Platz sieben vor und eitlen dank ihres Erfolgs mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung Klassenerhalt.  weiter »


: Im Derby oft mit überzeugenden Leistungen: Nienburgs formstarke Anne Zülow darf auf einen Einsatz gegen Hannover hoffen.

25.02.2016

Man kennt sich

Nienburg (rit). Hatten Nienburgs Drittliga-Volleyballerinnen am vergangenen Wochenende bei Spitzenreiter Marmagen (1:3) nichts zu verlieren, erscheint die Ausgangssituation für den VCN am kommenden Samstag in einem gänzlich anderen Licht: Drei Punkte müssen her, will der Nordertorklub im direkten Duell mit Tabellennachbar GfL Hannover (15 Uhr, Sporthalle der BBS) erstmals in der Rückrunde Platz acht verlassen und an den Landeshauptstädterinnen vorbeiziehen. „Ja, jeder kann die Tabelle lesen. Aber es folgen noch drei weitere Partien, in denen wir allesamt zu punkten imstande sind“, relativiert VC-Coach Thomas Plathner die Bedeutung des anstehenden Derbys. Selbiges dürfte ohne allzu große Geheimnisse über die Bühne gehen. Nicht nur Nienburgs Trainerduo würde es überraschen, stünde dem interessierten Beobachter ein unerwartet schnelles Ende bevor. „Man kennt sich. Die eine große Unbekannte wird es nicht geben“, prophezeit Plathner. Was die Vergangenheit belegt: Sämtliche Aufeinandertreffen der Ligakonkurrenten gingen jeweils über die volle Distanz; einmal zu Gunsten von Irina Gerlinger & Co, zweimal siegte die Gemeinschaft für Leibesübungen. Auch im Hinspiel hatte der damalige Gastgeber das bessere Ende für sich.  weiter »



Weitere Meldungen »


Suche

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.